Hilfe und Kontakt

Ihr direkter Draht zu uns

Haben Sie Fragen zu unseren Services und Produkten? Oder benötigen Sie Hilfe?

Montag - Donnerstag
8:00 - 17:00
Freitag
9:00 - 13:00
Sonn- und Feiertage sind ausgenommen

Oder vielleicht nicht ganz so direkt?

Sie können uns auch gerne schreiben!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf
Kontakt Optionen
Hilfe und Unterstützung direkt vor Ort
Finden Sie Ihre Niederlassung
ALTERNATIVE TEXT FOR THE STAGE IMAGE

Lernen mit Leidenschaft

Eileen Hazar absolviert eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau

Als angehende Groß- und Außenhandelskauffrau nimmt Eileen Hazar eine zentrale Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden ein. Ein modernes Ausbildungskonzept vermittelt ihr das erforderliche praktische und theoretische Wissen, um die abwechslungsreichen und oft anspruchsvollen Anfragen erfolgreich zu bearbeiten.
Das Berufsziel Groß- und Außenhandelskauffrau stand bei Eileen Hazar nach einem Praktikum bereits zu Schulzeiten fest. Bei der Wahl des Ausbildungsbetriebs hatte die 21-jährige Dülmerin indes mehrere Angebote. „Bei HANSA‑FLEX hat mich das durchdachte und abwechslungsreiche Ausbildungskonzept von Anfang überzeugt, dass eine Vielzahl von Seminaren, Schulungen und Aufenthalten in anderen Abteilungen vorsieht“. Neben dem Einsteigerseminar, bei dem sich die Auszubildenden aller Standorte in der Unternehmenszentrale in Bremen treffen, standen unter anderem ein Aufenthalt in der Ausbildungsniederlassung sowie Schulungen und Seminare rund um die Fluidtechnik von der Internationalen Hydraulik Akademie (IHA) auf dem Programm. „Auch wenn mein Arbeitsort eigentlich das Büro ist, war es für mich wichtig, auch die Praxis kennenzulernen, damit ich unsere Produkte und die Anforderungen unserer Kunden besser verstehe.“ Die Auszubildende fertigte konsequenterweise in der Werkstatt selbst Schlauchleitungen und lernte so Kollegen und Kunden immer besser kennen.

Regional im Einsatz

Die Niederlassung Münster ist Ausbildungsort von Eileen Hazar, die sich im 3. Ausbildungsjahr befindet und viele Aufgaben vollständig übernommen hat. Sie bearbeitet E-Mails mit Anfragen und Bestellungen, ist für die Kasse verantwortlich und hilft nicht nur im Lager aus: „Wenn Kollegen in anderen Niederlassungen ausfallen, übernehme ich deren E-Mail-Postfächer und Telefone, was dank der Digitalisierung des Unternehmens ganz unkompliziert ist“. Erholung von den abwechslungsreichen und mitunter auch anstrengenden Arbeitstagen findet die Auszubildende zu Hause bei ihrer Familie und ihren Hunden. Das Kochen ist eine weitere Leidenschaft, auch hier ist sie offen für Neues und begibt sich gerne auf Entdeckungsreisen durch die mediterrane Küche.

Komfortzone verlassen

Die Entscheidung, als Frau ihre Ausbildung in einer Branche zu absolvieren, die traditionell von Männern geprägt ist, traf die Schülerin nach ihrem Fachabitur bewusst. „Klar, bei anderen Unternehmen wäre manches einfacher gewesen. Aber ich wollte meine Komfortzone verlassen, dazu lernen und mich auch persönlich weiterentwickeln.“ Unterstützung findet sie bei ihren Kollegen, die ihr umfangreiches Wissen mit ihr teilen sowie im Ausbildungskonzept, das die Auszubildenden mit den unterschiedlichen Bereichen der Hydraulik vertraut macht. „Manche Kunden sind skeptisch, wenn eine junge Frau am Tresen oder am Telefon eine Bestellung entgegennimmt. Gerade in solchen Fällen bin ich aber oft diejenige, die mit konkreten Rückfragen klärt, was der Kunde überhaupt benötigt oder ihm eine bessere Lösung vorschlägt“, ergänzt Eileen Hazard mit einem Schmunzeln.

Global denken, lokal handeln

Als Auszubildende zusammen mit dem Vorstand in einer Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit dem Leitbild des Unternehmens auseinandersetzt: Was andernorts schwer vorstellbar erscheint, ist bei HANSA‑FLEX gelebte Normalität. In der Leitbildgruppe bringt Eileen Hazar die Perspektiven der Auszubildenden ein und erarbeitet als gleichberechtigtes Mitglied Maßnahmen, um abstrakte Werte wie Nachhaltigkeit oder Diversität im Unternehmensalltag konkret erfahrbar zu machen. „Beim Bearbeiten von Schlauchleitungen fallen zwangsläufig Schälreste an. Wir haben in der Leitbildgruppe ein Azubi-Projekt initiiert, das sich mit der möglichen Weiterverwendung dieser Reste beschäftigt“, berichtet die angehende Groß- und Außenhandelskaufrau. Die Leitbildgruppe war zudem mit einem eigenen Stand auf dem Sommerfest präsent und bot neben Einblicken in ihre Arbeit auch ein Unterhaltungsprogramm für die Familien.

Klare Ziele

Für Eileen Hazar ist klar, dass ihr Weg bei HANSA‑FLEX nicht mit dem Abschluss der Ausbildung enden soll. Ihren Platz sieht die 21-jährige weiter im Büro einer Niederlassung. „Die Arbeit vor Ort mit Menschen macht mir unheimlich viel Freude, man lernt jeden Tag neue Kunden, Branchen und technische Anforderungen kennen“, begründet sie ihre Wahl. Die Neugierde der 21-jährigen ist dabei sprichwörtlich grenzenlos. Denn HANSA‑FLEX bietet den Mitarbeitenden die Möglichkeit, ein Wanderjahr bei einer Niederlassung im Ausland zu absolvieren. „Einerseits liegen mir meine Heimat, meine Familie und die Kollegen in der Niederlassung sehr am Herzen, andererseits würde mich ein Auslandsaufenthalt schon deshalb reizen, weil er mir die Chance bietet, Neuland zu betreten.“

Mehr erfahren

ALTERNATIVE TEXT FOR THE STAGE IMAGE

Electra Mining – Messe in Südafrika 2022

Die zentrale Leitmesse Electra Mining in Südafrika fand 2022 in Johannesburg statt.

ALTERNATIVE TEXT FOR THE STAGE IMAGE

Endlich wieder bauma

Prägende Player und Innovatoren sowie interessierte Zielgruppen trafen sich vom 24. bis 30. Oktober auf der bauma in München, um sich über die neuesten Trends der Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinenbranche auszutauschen.

ALTERNATIVE TEXT FOR THE STAGE IMAGE

60 Tage bis zum Ruhestand

Nach 25 Jahren bei HANSA-FLEX steht Falk Simon nun kurz vor dem wohlverdienten Ruhestand. Die letzen 60 Tagen blickt er zurück und berichtet über seine Zeit bei HANSA-FLEX.